Curva di Amore - 24. Oktober 2015

Kaum werden die Tage kürzer, schon neigt sich Vorrunde Saison 2015/16 dem Ende zu. Doch bevor die Fussballschuhe über die tristen Wintermonate in der Waschküche, im Schuhschrank oder im Keller eingelagert werden, feiern wir beim letzten Heimspiel unserer 5. Liga Helden die Curva di Amore!

Am Samstag 24. Oktober 2015 empfängt unser Fanion Team den Luzerner Sport Club. Anpfiff erfolgt pünktlich um 18:00 Uhr. Die Erwartungshaltung ist nach den letzten Meisterschaftsspielen weiter gestiegen. Insbesondere nach dem Tor-Spektakel gegen Blau Weiss Zug (VIERZEHN zu NULL!) erhofft sich die Inter Karawane ein erneuter Inter-Sturmlauf und viele schöne Tore.

Nach dem Spiel lassen wir den Sommer nochmals aufleben, heizen den Grill für leckere Bratwürste ein und stellen kühles Bier für die trockenen Kehlen bereit! Und sollten die Temperaturen entgegen unserer Hoffnung in arktische Sphären sinken, bietet die Inter Bar bestimmt auch ein seelenerwärmendes Kafi an.

Cena di Natale - 28. November 2015

Alle Jahre wieder, kommt das Christus Kind. Doch bevor es soweit ist, feiert die Inter Familie am Samstag 28. November 2015 die Cena di Natale.

Nachdem sich letztes Jahr Samichlaus und sein Gefolge in den wirren Strassen von Emmenbrücke verlaufen und deshalb den Weg zum Inter Cena di Natale nicht gefunden hat, kehren wir dieses Jahr in die vertrauten Räume der Gassenküche Luzern zurück. Ab 18:00 Uhr lädt das offene Feuer im Garten der Gassenküche zum gemütlichen Glühwein schlürfen und zum weihnächtlichen Frohlocken ein.

Wie in der Vergangenheit benötigen wir für eine geordnete Planung deine Anmeldung. Trage dich deshalb bitte unter diesem Doodle-Link ein und lass uns wissen, ob du mit Begleitung kommst und lieber das Fleisch oder Vegi Menü möchtest.

Rückblick: Glücklich Festival

Bei herrlichem Herbstwetter fand am Samstag 12. September 2015 die zehnte Ausgabe des Glücklich Festivals statt. Das Inter da nicht fehlen darf, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Unsere Bar Crew verköstigte die hunderten von Besucher während des ganzen Tages mit köstlichen Caipirinha und bot Gross und Klein mit dem Inter Büchsen-Schiessen eine nicht zu unterschätzende sportliche Herausforderung. Gerade mal zwei Personen konnten mit maximal 3 Schüssen alle Büchsen abräumen. Das war einerseits ein 8 jähriger Junge der als erster Juniorenspieler bereits einen Vertrag mit Inter Altstadt unterzeichnet hat, und anderseits – wie könnte es auch anders sein – unsere ewige Nummer 10: Patrick Signorell. Wobei wir hier noch darauf hinweisen müssen, dass bei Signorells Versuch nicht alles mit rechten Dingen zu und her ging… Für die Inter-Finanz-Spekulanten gilt es noch zu erwähnen, dass die Marktpreise für Rohrzucker und Limetten während des ganzen Tages steil nach oben zeigten und sich erst wieder in der Nacht auf Sonntag auf ein marktübliches Niveau einpendelten.

Ein besonderer Dank soll hier nochmals allen Inter Helfer ausgesprochen werden. Ihr alle habt harte Arbeit geleistet und somit einen grossen Anteil am Erfolg der CaipirInter Bar!